Roberto?
Ick hab doch eben da draußen Roberto jesehn. Der muss doch jetze hier drinne sein ... Roberto?
Sie ham n doch ooch jesehn, wa? Kenn Se nich? Wie? Roberto kennt doch jeda! Roberto Blanco!
Nee, nee, nich der mitte Schecks, der hier:„Ein bisschen Spaß muss sein, na na na na na na na na“
Mann, der hat vielleich Rhythmus inne Lende, wa?
Knippst doch ma eener hier dit Licht an, soo kann ickn ja ja nich erkenn‘ mit sein knusprijen Teint!
Erinnert ma imma so an Auberginen. Hmm ... so prall jefüllt mit zartet Fleesch ...  Un zun Nachtisch: “Tiramisu von Zott” – lecka!
Roberto, meld da doch ma! Bei mir brauchse ooch keene Angst haben wejen noch een außerehelichet Kind. Ick mess ja imma no jedn Morjen Fieber, von wejen de fruchtbarn Tage, wa.  Ooch wenn olle Herbertn schon 86 jestoben iss, ma weeß ja nie!
Ja watt? Machn Sie ers ne Feuerversicherung wennt Haus schon brennen tut?
Robby, bisse nu da oda nich?
Jetz trauta sich wieder nich, wa?
Jeda kieckt jetze ma sein Nebenmann an. Janz genau, wa. Und, isset Roberto?
Scheibnkleista, dabei wär dit jenau der richtije Mann für mir jewesn! Der mit sein Temprament un ick mit meins ... Ick sach nur: Feuerwerk!
Hm, wenn der jetze also nich hier drinne iss ...   wen hab ickn denn vorhin jesehn? Et war ja schon n bisschen schummrich, vieleich wart ooch der Bio? Also, Alfred heeßta ja.
Dit kann ma ja schließlich ma vawechseln, wa? Den find ick ja ooch imma so schau in Fernseha ...
Hallo, Herr Bio, ähh... Herr Alfred ... quatsch ... Biofred ...?
Mann, den würd ick ja ooch jern ma de Brillngläsa putzen! Un kochen kann der ooch! Ja Hausfraunherze, wat willste mehr? Dit wärt denn! Un wenn ick denn Sonnabends von de Fußpfleje nach Hause komme un der sacht so mit sein süßet Lächeln: Elvi, jekocht hab ick heute nich, aber kieck ma wie ick dalieje ... *juchz*
Obwohl ick ja ma jehört hab, dit der Bio ja nich so uff ... also quasi ... dit der imma so mit de Männer ... also naja ... anders ... vastehn Se?
Hm, ooch blöd, nur imma kochen iss ja ooch langweilich un ja nich jut für de Fijur, wa.
Oder wart vorhin vielleich der Stefan Raab den ick da jesehn hab? Der hat do so schaue Zähne, wa. 32 Stück! Und alle oben!
Ach, wat soll n Stefan Raab in Hüttenstadt? Son Quatsch ...
Dabei bin ick heute extra wejen so een Stefan herjekomm. Oder eijentlich eher wejen son Roberto. Lieba Haare als Zähne. Oda gleich beedet?Aber dit hab ick ja selba!
Iss wenichstens jemand anders da, der ma mit mir een netten Abend verbringn will? Macht doch einfach ma de Hände hoch, wer ooch so vülle Lockn hat wie der Robby.
He, nich schummeln Sie, ick meen uffn Kopp!
Die Fraun könn de Hände wieda runta nehm ... un de verheirateten Männa ooch. Wer nich singn kann un keen rotes Jakett zu Hause hat, Pfoten runta.
Hää? Keener mehr? *seufz*
Na jut, denn noch ma zurück. Ne rote Jacke kann ma ja koofen. Macht ma de Hände wieda hoch.
Nee, nich alle. Nur die mit Locken. De Männa!!!
Oh nee, de Verheirateten doch nich! Nur die, die heute wie ick, wejen diese verdammte Einsamkeet hier sind. Macht ma jetze noch ma richtich ...
Traut sich wieda keena, wa? Dit iss imma so!
Un wissen Se wat ick denn imma mache wenn ick so verzweifelt bin? Denn kontrolliere ick die Funktionstüchtigkeit von meene alte DDR-Schleuda. Kenn Se noch, wa? Aber in Jegensatz zu Sie hab ick se damals eben nich wegjeschmissen. Un Gott sei Dank, die lässt imma noch ornlich rumpeln! Wenn ick ma denn manchma an so einsame Abende da ohne Schlüppa einfach ruffsetzen tu un anmache
...huuuuuuuiiiiiiiiiiiiiiii ... na, denn jeht se aba ab de Post, ditt kann ick Sie flüstan!
Jut, manchma klemm ick mir ooch n bisschen an den doofen Riegel da obn druff, aba imma no bessa als ja keen Sport. Ähhh, Spaß ... wat hab ickn grad jesacht ...?
.

Elvira Schlonzke
Über mir
Unter mir
Mir ankiecken
Mir lesen
Mir schreiben
Mir presse(n)
Mir erleben
Mir buchen
Mir linken
Mir kennen
Elvira espania
Mir lesen